Preis ist nicht gleich Preis, es lohnt sich zu vergleichen.

Wir veröffentlichen unsere Preise, denn wir haben nichts zu verstecken.
Alle anfallenden Gebühren sind aufgeführt, es kommen keine versteckten Kosten hinzu.

Das beinhalten unsere Preise:

> Kursgebühr Theorie.
> Kursgebühr Praxis (inkl. 4 Fahrtstunden).
> Knotenbox zum Üben der prüfungsrelevanten Knoten.
> Eine Fahrtstunde entspricht 90 Minuten.
> Pro Fahrstunde maximal 3 Schüler.
> Individuelle Terminvereinbarung.
> Inklusive der Prüfungsfahrt.

Zusätzliche Fahrtstunden (1 x 30 Minuten) berechnen wir mit 39,- Euro.

Die anfallenden Prüfungsgebühren sind in der Kursgebühr nicht enthalten. Diese werden von uns 1 zu 1 gemäß der Gebührenaufstellung des Prüfungsausschusses für amtliche Sportbootführerscheine Rhein-Mosel-Saar eingezogen und weitergeleitet.

WIR BEREICHERN UNS NICHT MIT VERSTECKTEN AUFSCHLÄGEN IN DEN PRÜFUNGSGEBÜHREN !

 

 

Sie haben die Wahl!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit die Theorie im Unterricht mit uns zu erarbeiten oder - für Autodidakten und zeitlich Gebundene - per e-learning das nötige Wissen zu erlangen.
 

    Unterricht

Wir gestalten den direkten Unterricht unterhaltsam und gehen auf alle Fragen selbstverständlich ein.
 

   e-learning

Sie können die Theorie komplett als online-Kurs zur Vorbereitung auf die Prüfung des Sportbootführerschein See und / oder Binnen für die Zeit von 8 Wochen buchen.

Selbstverständlich ist es möglich den e-learning-Kurs zusätzlich zum Präsenzunterricht gegen einen geringen Betrag begleitend zum Unterricht zu wählen.

> Kursbegleitend je Kurs für 59,- Euro
> Kursbegleitend für beide Kurs für 99,- Euro
> Außerhalb eines Binnen- oder Seekurses für jeweils 89,- Euro
> Verlängerung um weitere 8 Wochen für 59,- Euro

Sprechen Sie uns für mehr Information oder für eine Entscheidungshilfe an.

 

 

Sportbootführerschein (SBF) Binnen

Der Sportbootführerschein berechtigt das Führen von Sportbooten auf allen Binnenwasserstraßen, Kanälen und Badeseen. Er gilt auf dem Rhein für Motorboote von weniger als 15 Metern Länge gemessen ohne Ruder und Bugspriet, ab 5 PS Motorleistung. Auf allen anderen Binnenschifffahrtsstraßen von weniger als 20 Metern Länge gemessen ohne Ruder und Bugspriet, ab 15 PS Motorleistung.

Der Kurs gliedert sich ein einen theoretischen Teil (z.B. Rechtskunde, Ausweichregeln und Lichterführung) und einen praktischen Teil (Motorbootfahren und Knotenkunde). Die praktische Ausbildung findet im Binger Hafengewässer statt.

Theorieunterricht + praktische Ausbildung
Voraussetzungen: Mindestalter 16 Jahre, weitere siehe unten

Kursgebühr: 390 €
(Zzgl. 100,23 € -> Prüfungsgebühren gemäß der Gebührenaufstellung des Prüfungsausschusses für amtliche Sportbootführerscheine Rhein-Mosel-Saar)*

 

Sportbootführerschein (SBF) See

Der Sportbootführerschein berechtigt das Führen von Sportbooten auf allen Küstengewässern und Seeschifffahrtsstraßen. Dieser ist für Motorboote ohne Längenbeschränkung ab einer Motorleistung von 15 PS vorgeschrieben.

Der Kurs gliedert sich ein einen theoretischen Teil (z.B. Navigation, Seemannschaft und Ausweichregeln) und einen praktischen Teil (Motorbootfahren und Knotenkunde). Die praktische Ausbildung findet im Binger Hafengewässer statt.

Theorieunterricht + praktische Ausbildung
Voraussetzungen: Mindestalter 16 Jahre, weitere siehe unten

Kursgebühr: 450 €
(Zzgl. 110,93 € - -> Prüfungsgebühren gemäß der Gebührenaufstellung des Prüfungsausschusses für amtliche Sportbootführerscheine Rhein-Mosel-Saar)*

 

Kombikurs Binnen / See

Sie möchten den Sportbootführerschein Binnen und See erwerben?

Unser Tipp:

Im Paket billiger
Sparen Sie 150 Euro wenn Sie beide Führerscheine im Kombi - Ticket buchen.


Damit haben Sie mit einem Schlag alle erforderliche Scheine, die Sie benötigen.

Theorieunterricht + praktische Ausbildung
Voraussetzungen: Mindestalter 16 Jahre, weitere siehe unten

Kursgebühr: 690 €
(Zzgl. 140,89 €  -> Prüfungsgebühren gemäß der Gebührenaufstellung des Prüfungsausschusses für amtliche Sportbootführerscheine Rhein-Mosel-Saar)*

 

Fachkundenachweis für Seenotmittel (FKN)

Während z.B. Handfackeln ohne besondere Einschränkungen erworben und benutzt werden dürfen, muss für pyrotechnische Seenotsignale der Klasse T2 ein umfassender Fachkundenachweis auf der Grundlage des Sprengstoffgesetzes abgelegt werden. Als Skipper im Küstenbereich und auf hoher See empfiehlt es sich daher dringend, mit dem Umgang von Seenotsignalmitteln, pyrotechnischer Munition und der Seenotsignalpistole vertraut zu sein.

Theorieunterricht + Praxisausbildung an Seenotmittel
Voraussetzung: Sportbootführerschein See, Mindestalter 16 Jahre, weitere siehe unten

Kursgebühr: 69 €
(Zzgl. 19,26 €  -> Prüfungsgebühren gemäß der Gebührenaufstellung des Prüfungsausschusses für amtliche Sportbootführerscheine Rhein-Mosel-Saar), zzgl. deren Nebenkosten*

 

UBI + SRC

UKW Sprechfunkzeugnis für den Binnenschifffahrtsfunk (UBI)   +   Funkbetriebszeugnis für den Seefunk (GMDSS -> Internationales Short Range Certificate - SRC)

Das SRC ist ein amtliches Zeugnis, das zur Ausübung des Seefunkdienstes im weltweiten Seenot- und Sicherheitsfunksystem im weltweiten digitalen Seenot- und Sicherheitsfunksystem (GMDSS) für Ultrakurzwelle (UKW, Reichweite bis ca. 35 sm) auf Sportbooten berechtigt.

Das Global Maritime Distress and Safety System kann mit wenigen oder sogar mit einem Knopfdruck, einen Mayday Ruf ausstrahlen. Hierbei wird Ihre Schiffskennung, GPS-Position sowie die Art des Notfalls übermittelt.

Braucht man ein Funkgerät an Bord oder als Charterskipper ein Funkzeugnis? Wir meinen: Ja. Denn es ist an Bord ein unersetzbares Mittel der Sicherheit auf See. Nicht nur der Notruf Mayday ist dabei entscheidend: Unter Securité werden Sie gewarnt, wenn ein verloren gegangener Container in der Gegend als gefährliches Hindernis treibt oder eine Tonne vertrieben oder deren Feuer ausgefallen ist. Unter der Dringlichkeitsmeldung Pan Pan können Sie eine Küstenfunkstelle informieren, wenn ein Crewmitglied schwer verletzt ist, oder bei Krankheiten oder Verletzungen auch dringend benötigte ärztliche Beratung erhalten. Nicht zuletzt gibt es auf dem "Sozialkanal" der Sportboote so manchen nützlichen Tipp.

Handy an Bord ? Ist ja gut, wenn Sie mit ihren Lieben telefonieren wollen. Aber wer will denn weitab von jedem Mobilfunkmasten irgendeinen Notruf senden? Also: Mobiltelefone taugen nicht als Ersatz für Seefunk, und auch im Binnenfunk steht nicht überall eine Antenne.

Das UBI-Sprechfunkzeugnis ist für den Binnenbereich der amtlich vorgeschriebene Befähigungsnachweis um eine Sprechfunkanlage auf einem Binnenschiff bedienen oder auf der eigenen Yacht, die unter deutscher Flagge fährt, betreiben zu dürfen. Das UBI ist auf allen Binnenschifffahrtsstraßen (z.B. Rhein, Main, Mosel etc.) und Binnengewässern (z.B. Bodensee) gültig.

Theorieunterricht + Praxisausbildung an Funkgeräten
Voraussetzung: Mindestalter 15 Jahre, weitere siehe unten

Kursgebühr für Kombikurs: 365 € zzgl. Prüfungsgebühren und Reisekosten [externe Kosten 1:1] für den Prüfungsausschuss und Lehrmaterialien)

 

Sportküstenschifferschein (SKS) - Theoriekurs

Der Sportküstenschifferschein SKS erweitert die im Sportbootführerschein See erworbenen praktischen und theoretischen Kenntnisse so weit, dass ausreichende Fähigkeiten vorhanden sein sollten, eine Segelyacht im Küstenbereich bis 12 Seemeilen zu führen. Dieser Schein ist im Gegensatz zum Sportbootführerschein See nicht staatlich vorgeschrieben. Er wird aber von den meisten Vercharterern verlangt, da der Sportbootführerschein See nicht als ausreichender Sachkundennachweis zum eigenständigen Führen einer Segelyacht zivilrechtlich anerkannt ist.

Aufbauend auf den Kenntnissen des Sportbootführerschein See werden in der SKS - Prüfung die Themen Seemannschaft, Wetter- und Gezeitenkunde, Navigation und Schifffahrtsrecht wesentlich vertieft behandelt

Theorieunterricht + Navigationsausbildung
Voraussetzungen: Sportbootführerschein See
Eine Navigationskarte, ein Begleitheft sowie die Karte 1 INT 1 sind im Preis enthalten.

Kursgebühr: 399 €
(Zzgl. 76,88 €  -> Prüfungsgebühren (Theorie ohne Praxis und Erteilung Führerschein) gemäß der Gebührenaufstellung des Prüfungsausschusses für amtliche Sportbootführerscheine Rhein-Mosel-Saar, zzgl. deren Nebenkosten.


Praxis:
Für die Zulassung zur praktischen Prüfung ist ein Fahrt-Nachweis von 300 Seemeilen erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie gerne auf Nachfrage.

 

Termine sowie die Anmeldung finden Sie hier.


Weitere Voraussetzungen je nach Kurs:
• Für Bewerber unter 18 Jahren ist die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten notwendig.
• ärztliches Zeugnis (kann durch unseren Arzt oder einem Hausarzt durchgeführt werden)
• Bewerber über 18 Jahre müssen eine Kopie des Kfz-Führerscheins oder ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen.
  (Bei einem Führerscheinentzug wird die Zulassung zur Prüfung von Amtswegen nicht erteilt)
• 1 Passfoto (Halbprofil 38 x 45 mm / kein Bewerbungsfoto)


Formulare:
Antrag auf Zulassung zur Prüfung (Binnen und/oder See)
Antrag auf Zulassung zur Fachkundeprüfung und Ausstellung eines Fachkundenachweises (FKN)
Antrag auf Zulassung zur Prüfung zum Erwerb und zur Ausstellung des Sportküstenschifferscheines (SKS)
Antrag auf Zulassung zur Prüfung zum Erwerb und zur Ausstellung des UKW-Sprechfunkzeugnisses (UBI)
Antrag auf Zulassung zur Prüfung zum Erwerb und zur Ausstellung des Beschränkt Gültigen Funkbetriebszeugnisses (SRC)
Ärztliches Zeugnis für Sportbootführerscheinbewerber


(*)  Stand ab 01.01.2018 gem. den Prüfungsgebühren der Gebührenaufstellung des Prüfungsausschusses für amtliche Sportbootführerscheine Wiesbaden und Rheinland-Pfalz.

 

Kurse und Preise